Sie sind hier: Start

Sande im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.


Aktuelle Termine

Mai - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
30 31  

 

 Jetzt auch bei __________________________________________________________________

Gewusst wie: Tipps zum Kompostieren

Für die meisten Gärten eignet sich ein Komposthaufen mit einer Umrandung aus Holz oder einem Metallgitter, eine sogenannte Rottebox. Diese kann gekauft oder selbst gebaut werden. Ist wenig Platz vorhanden, sind Komposttonnen eine gute Wahl und soll die Rotte beschleunigt werden, kommen Thermokomposter zum Einsatz....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Bienen unter Druck

„In den letzten Wochen ist die Thematik Schutz der Bienen auch in Sande verstärkt in den Fokus der Betrachtung gerückt. Bürger bemühen sich um Flächen und bieten sich an, einzurichtende Blumenwiesen zu pflegen und somit ihren Teil dazu beizutragen, den Bienen und Wildbienen hier in der Gemeinde das Leben etwas leichter zu machen. Aufgrund eines Vorschlages eines Sander Bürgers wurde diskutiert, ob Sande eine „Bienengemeinde“ werden solle, um hier mit gutem Beispiel voranzugehen. Das Ergebnis dieser Diskussion war, das Regionale Umweltzentrum (RUZ) in Schortens ins Boot zu holen. Hier fiel die Idee sozusagen auf fruchtbaren Boden. Ein erstes Gespräch im Rathaus hat bereits stattgefunden. Ebenso hat das RUZ bereits Kontakt mit einer engagierten Bürgerin aufgenommen. Für das Anlegen von blühenden Flächen gibt es vieles zu beachten. Angefangen von der Vorbereitung des Bodens bis hin zur Auswahl des richtigen Saatguts. Nach den Sommerferien ist eine Informationsveranstaltung durch das RUZ zum Thema im Rathaus geplant

Das Forschungsinstitut Senckenberg am Meer in Wilhelmshaven ist eine von inzwischen zehn Außenstellen der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. 1817 gegründet, forscht Senckenberg nun seit 200 Jahren für die Natur und den Erhalt der Vielfalt. Zu diesem Anlass stellt das Senckenberg am Meer heimisches Saatgut für Wildwiesen (Region Niedersachsen) in kleinen Tüten zur Verfügung. Eine Tüte beinhaltet Saatgut für ca. 1 Quadratmeter Schmetterlings- und Wildbienensaum.

Im Rathaus stehen ca. 300 dieser Tütchen zum Abholen bereit. Interessierte Bürger*innen können sich während der Öffnungszeiten im Rathaus (Vorzimmer Bürgermeister, Frau Meyer) Saatgut für die Verschönerung des eigenen Gartens zum Nutzen der Bienen, Schmetterlinge und anderer heimischer Nützlinge kostenfrei abholen.

Ich darf dem Forschungsinstitut Senckenberg für die Idee herzlich danken.

Mit dieser Aktion soll das Bewusstsein für die Thematik Erhalt der Bienen, wie gesagt auch der Wildbienen, vergrößert werden.“

Grillen: Wenn´s dem Nachbarn stinkt

Sommer, Sonne, Grillzeit. Was für den einen ein Hochgenuss ist, ist für den direkten Nachbarn häufig ein großes Ärgernis: Der Bratwurstduft zieht direkt ins Schlafzimmer oder an die frisch gewaschene Wäsche. Hausbesitzer sollten hier besser aufpassen....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Lebt es sich gesünder ohne Zucker?

Essen ohne Zucker liegt im Trend – selbst ernannte Ernährungspäpste sind überzeugt, dass Süßes krank macht. Doch wie gesund ist der freiwillige Verzicht?...weiterlesen

_____________________________________________________________________

Ohne Torf gärtnern!

Jetzt ist Zeit, um den Garten fit zu machen und Erde in Balkonkästen oder bei Kübelpflanzen zu ersetzen. Im Handel findet Blumenerde derzeit reißenden Absatz. Das Sortiment ist riesig: von Universal-Blumenerde über spezielle Mischungen für Rosen oder Moorbeetpflanzen. Auch Bio-Erde gibt es inzwischen in jedem größeren Baumarkt oder Gartencenter. Doch was viele Verbraucher nicht wissen: Fast alle Blumenerden enthalten zum großen Teil Hochmoortorf. Auf ihn kann man gut und gern im Hausgarten verzichten. Der Umwelt zuliebe, wie Anna Florenske erklärt....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Miniteiche

Wasser fasziniert und macht Freude. Auch im Garten. Wer wenig Platz hat oder den Aufwand einer Teichanlage scheut, findet in einem Miniteich eine einfache Möglichkeit, das Element Wasser in den Garten zu holen. Gartenberater Thomas Balster erklärt, was zu tun ist....weiterlesen

______________________________________________________________________

Kräutererlebnisse im Park

Der Park der Gärten und die Niedersächsische Gartenakademie laden erstmalig in diesem Jahr zu einem Kräutertag in den Park ein. Denn Kräuter sind voll im Trend und haben Hochkonjunktur....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Welchen Stellenwert hat das Wohneigentum?

Wahlprüfsteine der Eigenheimbesitzer

Bonn, 23. Mai 2017. Im Zuge seiner Bundesvorstandssitzung hat der Verband Wohneigentum e. V. den politischen Parteien zentrale Fragen zum künftigen Stellenwert des selbstgenutzten Wohneigentums und zu den geplanten Rahmenbedingungen für Wohnen und Bauen zugesandt. Angesichts der Bundestagswahl 2017 erwartet der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer nun aussagekräftige Antworten aus der Politik.

Wie sollen die Kosten für Wohnen und Bauen effektiv reduziert werden? Planen Sie, Grunderwerbsteuer und Grundsteuer für selbstnutzende Wohneigentümer zu senken? Werden Sie energetische Sanierung, barrierereduzierten Umbau und Sicherheit fördern? Welches Konzept haben Sie für strukturschwache Gebiete?

Von A wie altersgerecht bis W wie Wohnimmobilienkredit

Diese und weitere wichtige Fragen liegen den Parteien nun zur Beantwortung vor. Thematisch sind sie eng an wesentliche politische Forderungen des Verbands Wohneigentum geknüpft: Es geht um Förderung, Steuern und Abgaben, Sicherheit, Finanzierung, Wohnen im Alter, Klimaschutz, Stadtentwicklung und ländliche Räume und auch Umwelt und Wohnqualität. Die Antworten wollen wir im Juli veröffentlichen.

Zuhause: mehr als ein Dach über dem Kopf

Das Anliegen ist wichtig, betont Verbandspräsident Manfred Jost: „Ein eigenes Zuhause ist mehr als ein Dach über dem Kopf. Es ist selbstbestimmtes und selbstgestaltetes Wohnen in jeder Familienphase und hilft Menschen mit geringerem Einkommen dabei, ein angemessenes Vermögen aufzubauen – nicht zuletzt als Altersvorsorge.“ Zudem ist Wohneigentum eine wichtige Säule des Wohnungsmarktes: Es entlastet auch den Mietmarkt und ist ein stabilisierender Faktor im Gefüge jeder Stadt und Kommune.

Über uns

Wohneigentum schaffen und erhalten ist nicht nur das Ziel unserer über 340.000 Mitgliedsfamilien bundesweit, sondern ein Interesse aller selbstnutzenden Wohneigentümer. Daher tritt der Verband Wohneigentum auf allen politischen Ebenen für die Förderung und den Erhalt des selbstgenutzten Wohneigentums ein. Wir engagieren uns von der Kommune bis zum Bund dafür, dass sich Jeder – nach Möglichkeit auch sogenannte Schwellenhaushalte und insbesondere junge Familien - den Traum vom eigenen Heim verwirklichen kann.

Hier unsere Fragen an die Parteien im Detail ...

_____________________________________________________________________

Bau- und Energieberatung

Sie wollen ein Haus bauen, kaufen oder erweitern? Wollen Sie die Wohnung renovieren und dabei selbst Hand anlegen? Sind Sie unsicher, ob Materialien aus dem Baumarkt für die Modernisierung zusammen passen? Wollen Sie wissen, ob alle wichtigen Punkte Ihrer Planung berücksichtigt wurden?...weiterlesen

_____________________________________________________________________

Das beste Chili con Carne

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel...weiterlesen

_____________________________________________________________________

Energieeffizient Bauen und Modernisieren

Beim Bauen oder Modernisieren gibt es Fallstricke, die enorme Konsequenzen für Bauherren haben können. Unser Experte nennt wichtige Fehlerquellen, auf die Häuslebauer besonders achten sollten....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Vorsicht, Marder: So schützen Sie Ihr Auto

Ein Blick unter die Motorhaube kann im Frühjahr nicht schaden, denn die meisten Marderschäden werden in den Monaten April bis Juli gemeldet. Wie Sie sich jetzt vor Marderschäden am Auto schützen können....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Skala misst Starkregenereignisse

Besonders in den Sommermonaten kommt es häufig zu starken Gewittern mit Starkregen. Ob ein Ereignis „extrem“ oder „moderat“ eingestuft wird, zeigt eine Starkregen-Skala. Diese hilft, Niederschlagsmengen einzuordnen....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Rechts- und Verbraucherberatung

Eigentümer eines Hauses oder Grundstückes sehen sich häufig mit Problemen konfrontiert, die fachkundige Beratung erfordern. Bei Fragen rund um Haus und Garten stehen Mitgliedern des Verbandes Wohneigentum Niedersachsen e.V. (vormals DSB Niedersachsen) qualifizierte Berater mit Rat und Tat zur Seite - selbstverständlich kostenlos....weiterlesen

______________________________________________________________________

Makhani Hähnchen

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal...weiterlesen

______________________________________________________________________

Kontogebühren: Wofür Banken & Co. nichts verlangen dürfen

Aufgrund anhaltend niedriger Zinsen erheben Banken und andere Finanzdienstleister wie etwa Bausparkassen zunehmend Kontogebühren. Entgelte von Kunden zu verlangen, ist dabei nicht neu. Allerdings ist beileibe nicht alles zulässig. Grenzen zeigte der Bundesgerichtshof Kreditinstituten schon früher auf. Nun tat er das auch für Kontogebühren von Bausparkassen....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Grüne Termine im Mai

Die Pflanzen wachsen ungestüm, wie in einem Rausch. Überall recken und strecken sich junge Triebe und aus den Knospen quellen frische Blätter. Im Garten herrscht Aufbruchstimmung in die Sommersaison 2017....weiterlesen

______________________________________________________________________

Auf zur Landesgartenschau Bad Lippspringe Blumenpracht & Waldidylle

Blumenschauen,Themengärten und Events vor einer imposanten Waldkulisse - das ist einzigartig. Neben der besonderen Kulisse können Sie sich auf eine außergewöhnliche Interpretation der klassischen Zutaten einer Gartenschau freuen. Im Waldpark und im Arminiuspark warten wahre Blütenexplosionen auf Sie.

Kommen Sie mit Ihren Kindern und Enkelkindern in die Welt der Elfen und Trolle und haben Sie Freude an den großen Kletter- und Rutschenlandschaften und der Trollenburg oder flanieren Sie entspannt zwischen den Parks und genießen Sie das üppige Blütenmeer.

Geöffnet vom 12. April bis 15. Oktober 2017. Einlass täglich von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr zum Preis von 17,50 Euro. Weitere Informationen zur Landesgartenschau

Für die Mitglieder im Verband Wohneigentum gibt es übrigens ermäßigte Karten beim Landesverband Nordrhein-Westfalen.

_______________________________________________________________________________

Giethoorn ist eine Reise wert

Ziel unserer Tagesfahrt wird am 18.06.2017 Giethoorn sein.

Zum Einstimmen hier einige Eindrücke....bitte weiterlesen

_____________________________________________________________________

Ehrenamt im VWE: "Höchste Zeit für eine Anerkennung"

Bereits zum 14. Mal richtet das Land Niedersachsen den Wettbewerb „Unbezahlbar und freiwillig - der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement"  aus. Alle ehrenamtlich aktiven Bürger*innen in Niedersachsen, die sich freiwillig und gemeinwohlorientiert engagieren, sind dazu eingeladen.
"Höchste Zeit, dass auch mal eine Nachbarschaft im Verband Wohneigentum oder engagierte Mitglieder eine Auszeichnung für ihr Engagement erhalten", meint Landesgeschäftsführer Tibor Herczeg. Oft im Verborgenen leisteten mehrere Tausend freiwillige Helfer in rund 380 Gemeinschaften einen zum Teil erheblichen Beitrag für das gemeinschaftliche Miteinander in niedersächsischen Gemeinden. Die Teilnahme an einem derartigen Wettbewerb könnte dazu beitragen, dieses Engagement in der Öffentlichkeit deutlicher zum Ausdruck zu bringen. Unterstützung erhalten Bewerber beim Antrag vom Landesverband.
Insgesamt werden zehn Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro von einer Jury vergeben. Zusätzlich wird gemeinsam mit NDR 1 Niedersachsen ein Hörerpreis ausgelobt, der mit 3000 Euro dotiert ist. Dazu werden sich sechs Initiativen zwischen dem 7. und 10. November 2017 der Wahl der Hörerinnen und Hörer von NDR 1 Niedersachsen stellen.
Mitte November 2017 übergeben Ministerpräsident Stephan Weil und Jurymitglieder die Preise in einer Abschlussveranstaltung für alle Teilnehmer*innen des Wettbewerbs.

Interessiert? Senden Sie uns eine Nachricht an kontakt@meinVWE.de

_____________________________________________________________________

Ab Ostern in den Park der Gärten - Saisoneröffnung 2017

Vom 14. April bis zum 08. Oktober öffnet Deutschlands größte Mustergartenanlage, der Park der Gärten, täglich von 9:30 bis 18:30 Uhr für insgesamt 178 Tage wieder ihre Tore....weiterlesen

_____________________________________________________________________

Heizungslabel seit Anfang 2017 Pflicht

Ein kurzes, aber sehr anschauliches Video des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie informiert Verbraucher über das Energielabel für Heizungsanlagen....weiterlesen

______________________________________________________________________

Sozial - , Klima - und Demografiefonds

Richtlinien

Durch Beschluss der Mitgliederversammlung des Landesverbandstages vom 04.06.2016 wurde der Sozialfonds des Verbandes Wohneigentum Niedersachsen e.V. umgewandelt und einem erweiterten Zweck zugeführt. Es wird eine einmalige Umlage von 1, - Euro je neues Mitg lied beim Eintritt erhoben. Beim Landesverband werden diese Mittel von den sonstigen Mitteln gesondert verwaltet. Dem Landesverbandstag wird eine gesonderte Abrechnung im Prüfungsbericht vorgelegt. Der Fonds darf nicht weniger als 100.000, - Euro im Bestan d haben. Bei der Vergabe vom Darlehen ist stets darauf zu achten, dass diese Mindestgrenze des Bestandsvermögens nicht unterschritten wird.

__________________________________________________________________